Januar 2016 - Gaby Häner

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Camping Galsklint, Middelfart

wunderschöner Platz auf verschiedenen Ebenen angelegt. Dark $ky Aerea. Sehr ruhig gelegen, Plätze

rei wählbar ohne Parzellierung. Sehr nettes und unkompliziertes Personal. Gute Infrastruktur. Super gelegen für 

Ausflüge zu den Kreidefelsen. Innerhalb von 10-15 Minuten mit dem Fahrrad erreichbar. Natur pur.

Naturcamping am Schlosspark, Lübbenau, Spreewald

Schöner Platz direkt an den Fliessen in Lübben

October 12, 2018

October 11, 2018

September 29, 2018

September 27, 2018

September 23, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Bodden-Bootsfahrt auf dem "Prerower Bodden".

June 2, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Mit der Fähre von Havneby (DK) nach List auf Sylt...

17 Jun 2016

 

Heute ging es weiter - und zwar nach Sylt mit der Fähre von (Havneby) Römö aus. Die Überfahrt dauert 40 Minuten. Beim Warten auf die Einschiffung lernte wir ein Zürcher Ehepaar kennen (hatten ihr WoMo gleich vor unserem). Mit diesem Ehepaar haben wir die Überfahrt gemeinsam gemacht und uns ausgetauscht. Wir stellten fest, dass wir auf den gleiche Campingplatz wollten. Da die beiden bereits in Pension sind, ist deren Zeitrahmen um einiges grösser als unserer. Auch die ziehen dann ohne ein bestimmtes Ziel einfach weiter Richtung Norden. Dazu sind wir leider erst in ein paar Jahren soweit...

 

In Rantum angekommen hatten wir wieder mal riesiges Glück. Dank einer Absage anderer Camper, erhielten wir einen Platz in der erste Reihe mit Blick auf das gesamte Rantumer Becken.

 

Die Fahrt vom Fährhafen nach Rantum führte uns durch mehrere Dörfer. Hier gibt es wirklich fast ausschliesslich Reetdachhäuser. Sehr schöne Häuser, vermutlich aber für das normale Portemonnaie nicht bezahlbar.

 

Nach dem Einrichten unseres Standplatzes konnte wir noch  ein wenigdie Sonne geniessen. Schnell wurde es jedoch ziemlich frisch und wir stellten doch noch unser Vorzelt auf, damit wir geschützt vom Wind das "Draussen" geniessen können. Auffallend ist immer wieder, dass sich hier alle anderen Camper Abends in ihre "Wo-Kiste" zurückziehen und plötzlich alle SAT-Schüsseln hochfahren. Wir sind immer die letzten, die zum Schlafen reingehen.

 

Nach dem Nachtessen machte wir noch einen Spaziergang zum Weststrand. Leider war wieder kein "echter" Sonnenuntergang zu sehen - zuviel Dunst am Horzont. Die Stimmung war aber trotzdem wunderschön, das Licht war traumhaft. Bis die Sonne unterging, machten wir es uns in einem Strandkorb gemütlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: Rügen, Thiessow, Rügenmarkt

Please reload

Folgen Sie uns!