Januar 2016 - Gaby Häner

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Camping Galsklint, Middelfart

wunderschöner Platz auf verschiedenen Ebenen angelegt. Dark $ky Aerea. Sehr ruhig gelegen, Plätze

rei wählbar ohne Parzellierung. Sehr nettes und unkompliziertes Personal. Gute Infrastruktur. Super gelegen für 

Ausflüge zu den Kreidefelsen. Innerhalb von 10-15 Minuten mit dem Fahrrad erreichbar. Natur pur.

Naturcamping am Schlosspark, Lübbenau, Spreewald

Schöner Platz direkt an den Fliessen in Lübben

October 12, 2018

October 11, 2018

September 29, 2018

September 27, 2018

September 23, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Bodden-Bootsfahrt auf dem "Prerower Bodden".

June 2, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Weiterfahrt nach Usedom

21 Sep 2016

 

 

Bereits um 10 Uhr waren wir wieder unterwegs. Ziel ist Usedom, Camping Nandalee. Dies soll ein ganz besonderer Platz sein, absolut idyllisch und ruhig. Wir sind gespannt, bis gestern wusste ich nicht, dass es auch zu ruhig sein kann.

 

Bereits um 12.00 Uhr kamen wir an und stellten fest, das ist wirklich ein besonderer Platz, hier kann man es aushalten. Überall kleine und grössere Nischen für WoMos und Wowas. Der Platz hat heute Ruhetag (Häää??). Per Telefon erfahren wir dann, dass wir uns auf die grosse  Wiese stellen sollen bis 18.00 Uhr. 

 

Nach einem Rundgang entdecken wir ein kleines Plateau, welches uns besonders gefällt mit direktem Blick auf den Schmollensee. Wir stellen uns gleich hin (in bester deutscher Badetuchmanier), man weiss ja nicht, wer bis abends noch kommt und diesen Platz wollen wir unbedingt "entern". 

Ein Platzrundgang bestätigt die besondere Lage des Platzes. Das Restaurant mit  Reception ist sehr individuell und mit viel Liebe eingerichtet. Ein kleines Paradies und der Begriff "Nandalee" bekommt hier ein Gesicht.

 

Der Weg hierhin war jedoch sehr abenteuerlich. Von Bansin aus zwar beschildert aber irgendwann waren wir im Dorf Sellin, engste gepflasterte Strässchen und wo bitte gehts zum Camping? In einem Hofladen fand ich jemanden der uns sagte, dass wir richtig unterwegs sind und bald darauf standen wir nach abenteuerlichen Strassenverläufen (eng, sehr viel Sand unter den Rädern, usw., mit 5 Tonnen Gewicht nicht immer sehr vertrauenswürdig) auf dem wunderschön gelegenen und terrassierten Platz über dem Schmollensee (ein See mitten auf der Insel Usedom).

 

Hier bleiben wir nun bis Samstag. Mit dem Velo sind es nur ca. 4-5 km ans Meer, was grundsätzlich kein Problem darstellt, wenn da nicht diese Berg- und Tal- und bahn-Pflasterstrasse wäre. Mal schauen - morgen werden wir es ausprobieren und heute noch die Akkus der E-Bikes voll laden.

 

Schön, dass wir wieder Internet haben. Hoffen, dass es so bleibt und die Tage der Online-Abstinenz vorbei sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags: Rügen, Thiessow, Rügenmarkt

Please reload

Folgen Sie uns!