Januar 2016 - Gaby Häner

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Camping Galsklint, Middelfart

wunderschöner Platz auf verschiedenen Ebenen angelegt. Dark $ky Aerea. Sehr ruhig gelegen, Plätze

rei wählbar ohne Parzellierung. Sehr nettes und unkompliziertes Personal. Gute Infrastruktur. Super gelegen für 

Ausflüge zu den Kreidefelsen. Innerhalb von 10-15 Minuten mit dem Fahrrad erreichbar. Natur pur.

Naturcamping am Schlosspark, Lübbenau, Spreewald

Schöner Platz direkt an den Fliessen in Lübben

October 12, 2018

October 11, 2018

September 29, 2018

September 27, 2018

September 23, 2018

Please reload

Aktuelle Einträge

Bodden-Bootsfahrt auf dem "Prerower Bodden".

June 2, 2018

1/1
Please reload

Empfohlene Einträge

Einmal quer durch Rotterdam

15 May 2018

 

Heute Morgen starteten wir gemütlich um 9.00 Uhr Richtung Lelystad. Das waren ca 184 km. Diesmal haben wir unserer Lisa mitgeteilt, dass wir über Land fahren wollen, was sehr gut geklappt hat. So sahen wir auch etwas von der Landschaft. Die Strasse führte uns auch mitten durch Rotterdam und dessen Hafen sowie an Utrecht vorbei. Die Landschaft ist sehr schön, das Wetter auch. Viele schmucke Häuser säumen die Strassen mit parkähnlichen Gärten. Zwischen den Ortschaften sieht man viele Entwässerungsgräben, welche durch die Felder fliessen (oder stehen). Es hat sich auf jeden Fall gelohnt, einmal nicht die Autobahn zu nehmen, dafür haben wir gute 4 Stunden gebraucht.
Was wir aber auch heute nicht gesehen haben ist ein Einkaufsladen, obwohl wir doch Überland fuhren. Keine Ahnung wo die Holländer einkaufen.

Jetzt sind wir auf einem kleinen idyllischen Campingplatz in Lelystad. Nach einem kurzen Nickerchen sattelten wir unsere orangen VBikes. Natürlich wieder nicht ohne Probleme. Die Schutzbleche „tschättere“ während der Fahrt, obwohl mit Klebeband fixiert, Peter‘s Akku rastet immer noch nicht richtig ein (hätte auch gemacht werden sollen). Also radelten wir mit rasselnden Velos durch die Prärie auf der Suche nach Wasser. Heute wurden wir aber nicht fündig. Ein kleiner See haben wir zwar gefunden, der liegt oberhalb der Strasse, sieht komisch aus. Dann haben wir den Hafen gefunden der gleich um die Ecke ist. Aber auch dieser Hafen, wie bereits gestern, ist mit grossen Eisengitter eingemacht. Ich verstehe die Holländer nicht mehr. In den Häusern gibt es keine Vorhänge, jeder kann in die gute Stube schauen, aber draussen wird alles mit Hecken, Eisentoren usw. verriegelt. An‘s Wasser zu kommen ist hier echt nicht einfach.

Wir haben jetzt genug Holland, morgen fahren wir wieder an die deutsche Nordsee.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Folgen Sie uns!